Link verschicken   Drucken
 

8. Radsportevent in Hartmannsdorf

Mit einem mittlerweile sehr gut eingespielten Team von Vereinsmitgliedern und Helfern starteten wir am 18.08.2019 um 07.00 Uhr mit dem Aufbau des 8. Radsportevent in Hartmannsdorf. Alle strömten auf ihre Positionen und innerhalb kurzer Zeit war die Anmeldung auch schon startbereit und für den kommenden Ansturm gewappnet.  Ebenso schnell wurde dann alles Weitere aufgebaut und war dann pünktlich 09:15 Uhr zum Start des ersten Rennens einsatzbereit. Doch so ganz ohne Probleme ging es auch dieses Mal nicht. So brachte uns der nicht funktionierende Drucker bei den ersten Rennen doch sehr ins Schwitzen und wir mussten mit den ersten Startlisten etwas improvisieren.  Wie es so mit der Technik ist, irgendwann ging es einfach ….. puhhhh …. nicht lange aufhalten, denn die ersten Siegerehrungen mussten auch bald vorbereitet werden.

 

Wie fast jedes Jahr, hatten wir 2 Wochen vor dem Rennen einige Sorgenfalten, was die Zahl der Anmeldungen betraf. Innerhalb einer Woche drehte sich dies glücklicherweise und es gingen insgesamt 200 Anmeldungen ein. Selbst für unser Fette Reifen Rennen landeten die ersten Anmeldungen im Briefkasten.  Am 18.08. konnten wir uns dann wieder über große Starterfelder in fast allen Altersklassen freuen. Einzige Ausnahme die U19, bei welcher nur 9 Fahrer an den Start gingen. Dies war sicherlich teilweise auch darauf zurückzuführen, dass in Frankfurt die UCI Junior Bahnrad Weltmeisterschaft stattfand.

 

Im Rennen der U11 gewann Oscar Doberschütz vom SC DHfK Leipzig vor Nils Maiwald und Gerry Horn. Gerry konnte sich hervorragend gegen die ältere Konkurrenz durchsetzen, punktete bei jeder Wertung und erreichte mit Stolz den hervorragenden 3. Platz. In den Rennen der U13 und U15 kämpften die Fahrer des RSV 54 Venusberg und RSV AC Leipzig um die vorderen Plätze.  In der U13 gewann Attila Höfig vom RSV AC Leipzig. Toni Albrecht vom RSV 54 Venusberg konnte das Rennen der U15 für sich entscheiden. Dabei war Toni nur als Zuschauer angereist, da er am Samstag erst vom Nationalmannschaftseinsatz MTB zurückgekehrt war.  Das Rennen der U17 konnte der erfolgreiche Fahrer Luca Kasnya (Silbermedaille bei Deutsche Bahnradsport-Meisterschaften in Berlin) vom Zwickauer RSV Team Hoebike für sich entscheiden. Tom Linder vom SV Remse Radsport (im Mai als Sportler des Jahres vom Kreissportbund ausgezeichnet) war der Schnellste der U19. Marek Bosniatzki verwies im Rennen der Senioren Mirko Brauns auf Platz 2 und Ralf Keller auf Platz 3. Das Team von schnelle Stelle Ur-Krostitzer dominierte das Rennen der Elite und konnten somit einen Doppelsieg einfahren. Der Vorjahressieger Robert Walther musste sich in einem harten Rennen mit Platz 4 geschlagen geben.

Auch unser Radsportnachwuchs war zahlreich erschienen zum Fette Reifen Rennen und kämpfte ebenfalls um jeden Platz. Am Ende ist es einfach schön in die strahlenden Kinderaugen zu schauen, wenn jeder Teilnehmer einen Preis entgegennehmen kann. 

 

Mit unserem bunten Rahmenprogramm wurde dieser Tag wieder zu einem ereignisreichen Tag für alle Radsportler, Trainer, Familien und Zuschauer. Die Einrad AG Lichtenau zog in diesem Jahr die Zuschauer erneut in ihren Bann. Mit einer Hüpfburg für unsere Kleinsten und frisch zubereitetem Popcorn haben wir uns auch dieses Jahr wieder etwas Neues einfallen lassen. Aber auch unsere Jugendfeuerwehr Hartmannsdorf konnte Groß und Klein begeistern und einen Einblick in die Arbeit der Feuerwehr geben. Unser Biergarten mit Blick auf die Rennstrecke war immer gut besucht. Leckere Wildgerichte vom Wildhandel Frank Müller, leckerer Kuchen, Softeis und kühle Getränke von der Brauerei Hartmannsdorf sorgten für das leibliche Wohl.

 

Zusammenfassend sind wir sehr zufrieden mit dieser für uns sehr gelungenen Veranstaltung. Die Teilnehmerzahl von 220 zeigt uns auch, dass dieses Radsportevent für viele Vereine aus mehreren Bundesländern mittlerweile einen festen Platz im Terminkalender gefunden hat.

 

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Gemeinde Hartmannsdorf, Herr Uwe Weinert, für die

Unterstützung dieses Rennens. Ohne die finanzielle und organisatorische Hilfe wäre die Durchführung der Veranstaltung nicht möglich. Ebenso ein riesen Dankeschön an all unsere vielen Sponsoren – auch ihr tragt wesentlich dazu bei, dass dieses Radsportevent in diesem Umfang durchgeführt werden kann! Ebenfalls nicht zu vergessen, die tatkräftige Unterstützung des Gewerbervereins Hartmannsdorf e.V., welcher uns personell beim Auf -und Abbau des Veranstaltungsgeländes geholfen hat.

 

Nach dem Rennen ist ja auch vor dem nächsten Rennen. Und so denken wir bereits über die Vorbereitung für das 9. Radsportevent nach. Wir sind derzeit in Kontakt mit dem BDR und haben voraussichtlich die Möglichkeit, die Landesverbandsmeisterschaft Kriterium Sachsen im nächsten Jahr auszurichten. Der Termin für das Rennen wird zum heutigen Stand der 12.07.2020 sein.

 

Wer uns hierbei gern unterstützen möchte, kann sich jederzeit an uns wenden. Die Kontaktdaten findet ihr auf unserer Internetseite -  www.2radsport-verein-hartmannsdorf.de

 

Wir würden uns auch sehr freuen, wenn wir den ein oder anderen als neues Vereinsmitglied begrüßen dürfen.

 

Euer 2Radsport Verein Hartmannsdorf

 

Sponsoren

Social Media