Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

10. Radsportevent in Hartmannsdorf

 

Wie groß war die Freude, als wir vom BDR die Nachricht bekommen haben, dass wir den Zuschlag erhalten für einen Qualifikationslauf zur Deutschen Meisterschaft im Kriterium.  Dies zeigte uns, dass wir uns mit unserem Radsportevent in Hartmannsdorf mittlerweile sehr gut in der Radsportszene etabliert haben. Doch diese Freude sollte nicht anhalten, wie ihr später lesen könnt.

 

Am 10.07.2022 war es wieder so weit. 7.00 Uhr standen all unseren fleißigen Helfer für den Aufbau bereit. Nach einer kurzen Einweisung und den Erfahrungen vom Vorjahr wusste jeder, was er zu tun hatte. Ohne Probleme war bis 08.00 Uhr der gesamte Anmeldebereich aufgebaut und bis 09.00 Uhr war auch alles andere fertig. Allerdings meinte das Wetter es mit uns dieses Jahr nicht so gut. Bei 10 Grad und Regen war es doch eine Herausforderung.

 

09.00 Uhr ging die Jugend U17 mit 38 Startern ins Rennen. Bedauerlicherweise hatten wir gleich in diesem ersten Rennen unseren ersten, aber einzigen Rennunfall. Glücklicherweise hatte der Fahrer nur leichte Schürfwunden, wurde jedoch zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht. Auch im zweiten Rennen der Schüler und Schülerinnen U13 stand mit 41 Rennern ein großes Feld am Start. Und auch die Altersklasse U15 war mit 27 Startern gut besetzt.

Schade war, dass die Fahrer und auch die Helfer immer noch mit dem kalten nassen Wetter zu kämpfen hatten. Diese 3 Rennen wurden ausgetragen als „Preis der Eicher GmbH,
Ihr MAN Servicepartner - Im Gewerbegebiet Hartmannsdorf“, welche die Preisgelder für diese Altersklassen gesponsert hat. Thorsten Becker – Geschäftsführer der Eicher GmbH – übernahm somit auch die Siegerehrung für diese Altersklassen. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an Herrn Becker für diese jährliche sehr große Unterstützung der Jugend.

 

Wie immer zur Mittagszeit durften dann unsere Kleinsten ihr Können wieder unter Beweis stellen. Bereits im Vorfeld hatten wir 20 Anmeldungen bekommen für das Fette Reifen Rennen. Selbst das kühle Wetter konnte die Freude der Kleinsten nicht trüben. So gingen bereits im 1. Rennen der Laufräder 5 kleine Renner an den Start. Insgesamt hatten wir auch dieses Jahr wieder beachtliche 34 Starter in den 3 Rennen. Wir können nur immer wieder sagen, genau für diese Augenblicke lohnt sich der ganze Aufwand, wenn man die strahlenden Kindergesichter sieht. Dieses Fette Reifen Rennen wird immer ein fester Bestandteil unseres Radsportevent sein.

 

Im Anschluss ging dann das Feld der Senioren und Frauen auf die Runde mit insgesamt 30 Startern. U19 Fahrer mussten dieses Jahr ebenfalls im Rennen der Senioren mit starten, konnten sich jedoch am Ende gegen die Erfahrungen der „alten Hasen“ nicht durchsetzen. Danny Götze vom Team Ur-Krostitzer Alkoholfrei verbuchte den Sieg für sich und freute sich sehr über seinen Sachpreis. Er durfte den Schwibbogen von Emil Wirth entgegennehmen. Bei den Frauen gewann Larissa Luttuscka vom RSV Finsterwalde.

 

Es folgte zum Schluss das Rennen der Amateure und Elite Amateure, welches als Vorlauf für die DM Kriterium ausgetragen wurde. Wie schon erwähnt, hatten wir uns eigentlich über den Zuschlag hierfür gefreut, da Starterzahlen von 50 Startern pro Klasse vorhergesagt wurden. In der Realität waren es dann jeweils keine 10 Startern in den 2 Klassen. Also haben wir im Vorfeld beschlossen, dass wir diese beiden Rennen zusammenlegen werden.

Sieger der Amateure wurde Moritz Schütz vom Team RSG Gießen und Wieseck und bei den Eliten Amateuren konnte Florenz Knauer vom Team 54x11 den Sieg einfahren.

 

Da es dieses Jahr unser 10. Radsportevent war, wollten wir auch das Rahmenprogramm etwas umfangreicher gestalten. Auch wenn das Wetter nicht optimal war, war doch viel Andrang an den einzelnen Aktionen. Envia M hat uns eine Riesenhüpfburg in Form eines Traktors zur Verfügung gestellt, der ADFC war mit einem Infostand vertreten und hat ebenfalls einen Fahrradparcours aufgebaut. Dieser wurde auch rege von unseren Fetten Reifen Fahrern genutzt. Paul vom Jugendtreff in Hartmannsdorf animierte die Besucher zum Spikeball spielen und bei den Mädchen der Oberschule konnten sich die Kids bemalen lassen und auch Malen und Basteln.

 

Natürlich war auch für das leibliche Wohl wieder bestens gesorgt. Vielen Dank an dieser Stelle an die Don Bosco Ausbildungsbäckerei für den leckeren Kuchen, welcher uns kostenfrei zum Verkauf zur Verfügung gestellt wurde. Dankeschön ebenfalls an Stefan Klemm für das tolle Imbissangebot.

 

Hiermit möchten wir Danke sagen, Danke an all unsere Sponsoren, welche es erst mit Sach- und Geldspenden möglich machen, dass wir das Radsportevent in diesem Umfang durchführen können. Jedoch wäre all dies gar nicht durchführbar, wenn wir die Unterstützung unserer Gemeinde nicht gehabt hätten. Vielen Dank dafür an unseren Bürgermeister Uwe Weinert.

 

DANKE an unsere vielen fleißigen Helfer. Ihr seid SPITZE! Ein super Team und wir freuen uns, wenn ihr alle nächstes Jahr wieder mit dabei seid. Es gab auch viel Lob von den Sportlern für diese gelungene Veranstaltung. Dies alles lässt uns den Ärger vergessen, welchen wir an verschiedenen Stellen hatten.

 

Vielen Dank

Euer 2RadSport Verein Hartmannsdorf

Sponsoren

logo130

Smile Amazon

smile_web

Social Media

Fakebook_web